Freizeittipps

Pleite, Langeweile…und jetzt?

In Tipps by Katharina RLeave a Comment

Tja, das kennt jeder… nach dem Zahltag hat man zu viel ausgegeben, denn der schicke Pulli/der neue Laptop/das coole Spiel mussten unbedingt her! Und nun? Geld leihen? Nee… aber was tut man denn nun zur Unterhaltung?! Immer nur Fernsehen ist auch nicht das Wahre – und ungesund! Ich bin ein wahrer Meister des Pleite-seins, also hier meine top 5 Tipps zum Spaß, auch wenn der Geldbeutel gähnend leer ist.

Freizeittipps

Quelle: finanzen.de

Sieht‘s bei euch auch so aus? Keine Sorge! Ich habe, wiegesagt, einige Tipps und Tricks, die so manches langweilige Wochenende und jeden öden Freitagabend in eine fantastische Erinnerung verwandeln können. Und vielleicht schreibe ich demnächst auch mal was über Sparschweinfutter…

Also, los geht’s! Freizeitaktivität Numero uno: Natur! Ganz Deutschland ist wie ein Naturpark – Wiesen, Felder, Wälder, Parks… Eine Radtour oder eine Wanderung mit Freunden, der Familie oder auch alleine kann unheimlich viel Spaß machen. Aber nicht einfach blind durch die Natur sausen – wie wäre es mit einem kleinem Wettbewerb: Wer findet den ersten Specht? Wer isst die erste Himbeere? Wer rollt am weitesten den Berg runter? Lachen, Spaß, frische Luft und eine richtig tolle Zeit sind zu 100% garantiert.

Freizeittipps

Quelle: inzumi.com

Auch Freizeitaktivität Nummer zwei findet auch im Freien statt. In jeder Stadt gibt es Tierheime, die sich immer über freiwillige Hilfe freuen. Egal ob mit Katzen spielen, mit Hunden spazieren gehen, Käfige säubern, bei Spendenaktionen mithelfen, Reparaturen vornehmen oder sich um andere Tiere kümmern – zu tun gibt es immer etwas! Wichtig ist auch, dass es sich hier nicht um eine einmalige Sache handeln sollte – dann schon lieber spenden. Die ehrenamtliche Hilfe im Tierheim erfordert Engagement.

Freizeittipps

Quelle: planethund.com

Nun wird’s lecker: wie wäre es denn, mit Freunden eine Master Chef ™ ähnliche Kochrunde zur organisieren? Jeder bringt was mit – in Absprache, oder auch nicht (Vorsicht, dann könnte es Tomaten mit Milch und Lebkuchen geben…). Alle kochen gemeinsam – Friedrich schnippelt das Gemüse, Heidrun schält die Kartoffeln, Herbert und Wolfram kümmern sich ums Fleisch und Truthilde und Gerda machen Schokoladenpudding mit Mandelsplittern (und Marshmellows, weil Viola nichts anders zu Hause hatte) und Schwupps – schon hat man ein Festmahl mit Freunden und ganz, ganz viel Spaß!

Freizeittipps

Quelle: buggisch.files.wordpress.com

Ein weiterer sozialer Vorschlag für die Freizeit ist ein Spieleabend. Wir alle haben irgendwo zu Hause Monopoly, Mensch ärgere dich nicht, Uno und Mikado. Nichts besser als Wohnzimmer leer schaufeln, Freunde einladen (die Leckereien mitbringen) und den ganzen Abend die Kindheit nochmal neu erleben! Dabei spielt im Hintergrund noch gute Musik und wer weiß, man könnte sich doch jeden Freitag mit der Gastgeberrolle abwechseln!

Freizeittipps

Quelle: vineyard-muenchen.de

Nach all der Bewegung und all dem sozialen – etwas Ruhe! Lesen 🙂 mit Freunden, in der Bibliothek, im Buchladen, im Park… Lesen kostet nichts und macht viel Spaß, bringt Entspannung, Wissen und erweckt neue Interessen. Mein Vorschlag ist daher, mit Freunden und Kollegen einen Buch-Klub zu gründen – man leiht sich gegenseitig Bücher, kann diese auch besprechen, man liest zusammen, man könnte ja sogar richtige Vorlese-Abende oder Hobby-Schriftstellertreffen ins Leben rufen.

Freizeittipps

Quelle: bookedlitevents.wordpress.com

Man sieht also, den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt, wenn man es will. Wenn man die Langeweile wirklich satt hat und vom Flimmerkasten echt genug hat, kann man sich endlos beschäftigt halten. Ich wünsche euch super viel Spaß beim Ausprobieren – bei mir gibt’s heute Abend Spieleabend 🙂

Leave a Comment