gmail, beliebtester E-Mail Service der Welt

Gmail der beliebteste E-Mail Service der Welt

In Coole Entdeckungen by Thulani MLeave a Comment

Jeden Tag erhalten die meisten von uns unzählige digitale Mitteilungen ganz egal ob Werbemitteilungen, Nachrichten von Verwandten, Freunden oder Arbeitgebern, E-Mails sind in unserem Alltag zu einem unentbehrlichen Kommunikationsmittel geworden und so sehr uns die ewigen Werbeemails auch nerven können, sind wir doch nicht dazu in der Lage ohne E-Mail auszukommen.

Der heutzutage wohl beliebteste E-Mail Service ist der gratis Service, der hinsichtlich dessen von Google Angeboten wird. Das Produkt wird googlemail oder einfach nur gmail genannt und von dem Suchmaschinenkonzern Google Angeboten. Gmail hat seit Februar 2016 die 1 Milliarde Aktive User pro Monat Marke überschritten und ist somit inzwischen der größte gratis E-Mail Service Anbieter der Welt.

gmail, der beliebteste e-Mail Service der Welt

Innovative Neuerungen

Obwohl Yahoo und AOL bereits vor google auf dem Markt waren, stellte sich gmail mit der Zeit einfach als besseres Produkt heraus. Das kam hauptsächlich daher, dass gmail viel schnellere Ladezeiten sowie auch eine bessere Benutzeroberfläche. Einer der Hauptfunktionen auf die Google dabei setzte und die auch bis heute noch relevant und erstklassig eingesetzt wird, ist es, dass E-Mails die mit der gleichen Person hin und hergeschickt werden in einem Unterhaltungsstrang zusammengefasst werden.

Kontroverse Werbungsstrategie

Selbstverständlich wollte Google das dieses Produkt, in dem etwa 3 Jahre Arbeit steckten, auch möglichst viele Anwender findet. Daher wurde der Service gratis angeboten und sollte finanziell durch Werbung gestützt werden, allerdings fiel dies zuerst schwer da, das gmail Team die Nutzer nicht mit riesigen Bunten Bannern abschrecken wollte.

gmail, mehr als 1 Milliarde Nutzer

Es wurden also unauffällige Textwerbungen zu gmail hinzugefügt. Welcher dieser weniger auffälligen Werbungen man zu sehen bekommt kommt ganz darauf an was in den E-Mails steht, die man bekommt oder verschickt. Je nach gewissen Schlüsselworten die in den E-Mails zu finden sind werden einem dann entsprechende Werbungen angezeigt.

Letztendlich stellte sich allerdings heraus, dass die meisten Nutzer die benutzerfreundlichere, auf Javascript basierende gmail WebApp allerdings selbst mit der leicht abschreckenden Werbestrategie mehr mochten als das produkt von Yahoo, Microsoft (hotmail) oder AOL und sich somit letztendlich als größter online E-Mail Service durchsetzen konnte.

Leave a Comment