Entstehung des Internets: Die erste Webseite!

In Coole Entdeckungen by Thulani MLeave a Comment

Jeden Tag nutzen wir es. Überall. Rund um die Uhr. Doch wer? Das Internet ist ein riesiges Phänomen, dass mit jedem Tag wächst. Im Juni 2016 ergaben Messungen, dass mehr als 3.5 Milliarden Menschen nun Zugang zum Internet haben. Das bedeutet, dass mehr als die Hälfte aller Menschen auf dem Planeten nun auf das sogenannte World Wide Web zugreifen können und somit natürlich auch mehr Daten als je zuvor vermittelt werden. Unterhaltung werden nun dank des Internet über Kontinente hinweg geführt und Fotos und Videos weltweit in Sekundenschnelle ausgetauscht. Und der ganze Spaß kostet uns nebenbei natürlich auch noch praktisch gar nichts. 

Das Internet, wie alles begann

Quelle: zhaw.ch

Wie alles begann

Da fragt man sich doch irgendwann wie alles begonnen hat. Wo das ganze seinen Anfang fand. Tja es gab tatsächlich einen Mann der den Wahnsinn begann. Im Jahr 1991, am 6 . August, um genau zu sein, veröffentlichte Tim Berners Lee die allererste Webseite im Netz. Er nutzte dazu einen NeXt Computer auf dem ein Web-Server installiert war. Die dazugehörige Webseiten Adresse lautete http://info.cern.ch/hypertext/WWW/TheProject.html und kann auch heute noch (bzw. inzwischen wieder) abgerufen werden. Die Webseite ist extrem einfach und gibt Besuchern anhand einiger Links einfach einige Informationen zu dem derzeitigen Projekt.

Der Anfang des Internet

Kein Ende in Sicht

Inzwischen haben mehr als 3.5 Milliarden Menschen weltweit Zugriff zum Internet und es gibt unzählige Webseiten. Die größten Konzerne der Welt verdanken Ihren Erfolg dem Internet. Ohne das weltweite Netz würde es Google, eBay, oder Amazon nämlich gar nicht geben. Und selbst unterwegs sind wir dank der modernen Smartphones trotzdem vernetzt. Wo das alles Enden wird ist wohl noch nicht abzusehen. Allerdings können wir uns darauf verlassen, dass das Internet noch lange aktiv sein wird und es immer weiter wachsen wird. Und wenn Sie sich das nächste Mal darüber aufregen was Sie im Internet gesehen, gelesen oder gehört haben, dann wissen Sie nun zumindest wem Sie dafür die Schuld in die Schuhe schieben können.

Leave a Comment